-->
DE

Google Analytics für Ihr Hotel

Hotel Spider
Hotel-Tech | 03.08.2022

Google Analytics: Wie Sie das Google-Tool am besten für Ihr Hotel nutzen. Auch wenn Google Analytics im ersten Moment unübersichtlich und kompliziert erscheinen mag, sollten Ihnen diese Tipps helfen, richtig mit diesem wertvollen Tool umzugehen.

Datengesteuertes Hotel-Marketing mit Google Analytics 

 

Welcher Hotelier will sie nicht – die heiß begehrten, kommissionsfreien Direktbuchungen? 

 

Um sie zu steigern und gleichzeitig mehr aus allen Marketinginitiativen herauszuholen, sind die Grundlagen wichtig.  

 

Dazu zählt die datengestützte Optimierung Ihrer Hotelwebsite.  

 

Wie Sie die dafür nötigen Daten mithilfe von Google Analytics finden, sammeln und auswerten, besprechen Marco Baurdoux und Yannick Blondeau von Hotel-Spider in diesem Livestream. Dafür haben sie sogar erstmals einen Experten zu Gast. Thierry Geissmann, Gründer der Hotelmarketingagentur dig.id Switzerland, ist dabei und teilt konkrete Anwendungstipps für Google Analytics.  

 

Hier gibt’s die Zusammenfassung der wichtigsten Punkte, damit Sie vollkommen von diesem Tool profitieren können.  

 

Was ist Google Analytics? 

 

Google Analytics (GA) ist ein kostenloses Web Analytics Tool, das Google seit 2005 anbietet. Es misst verschiedenste Arten von Website- und Nutzerdaten und bereitet sie in einem übersichtlichen Format auf. So sehen Sie, wie viele Besucher auf Ihrer Seite landen und wie sie sich dort verhalten.  

 

Zu den Daten, die Google Analytics bietet, gehören zum Beispiel:  

 

  • Besucherzahlen (auch Traffic genannt) 

  • Verweildauer der Nutzer auf der Website (die sog. Session Time) 

  • Wie viele und welche Seiten ein Besucher während eines Besuchs aufruft 

  • Die Absprungrate (wie viele Nutzer die Seite sofort wieder verlassen) 

  • Quelle der Websiteaufrufe (z.B. Ihre Social Media Profile, Anzeigen, Online-Medien …) 

  • Von welcher Seite Besucher Ihre Website am häufigsten verlassen 

 

Diese Daten zeigen Ihnen, wie sich Nutzer durch Ihre Website klicken. Wenn Sie GA auch für Ihre Buchungsmaske (oder Internet Booking Engine, kurz IBE) freischalten, können Sie dieselben Daten auch speziell dafür abrufen. So bekommen Sie einen noch besseren Einblick in das Buchungsverhalten Ihrer potenziellen Gäste. 

 

 

 

 

Warum Google Analytics? 

 

Neben GA gibt es zahlreiche weitere Dienstleister, die ähnliche Lösungen anbieten. Dazu zählen beispielsweise Adobe Analytics, Mixpanel und HubSpot.  

 

Mit ca. 30 Millionen angemeldeten Websites ist GA aber bei Weitem das weltweit meistgenutzte Tool. Das liegt daran, dass GA kostenlos, schnell einzurichten und einfach zu bedienen ist. Das gilt auch, wenn Sie keine fortgeschrittenen IT-Kenntnisse haben.  

 

Google Analytics ganz einfach für Ihre Hotel-Website einrichten 

 

Google Analytics lässt sich in drei einfachen Schritten für Ihre Website freischalten.  

 

  • • Schritt 1: GA Konto eröffnen und Hotel-Website registrieren 

  • • Schritt 2: GA Tracking Code kopieren und in den Quellcode Ihrer Website einfügen. Alternativ können Sie auch die Tracking ID in ein Google Analytics Plug-in eingeben, um den Datenfluss zum Tool zu aktivieren.  

  • • Schritt 3: Nutzen Sie Tags, um Daten von verschiedenen Kampagnen bzw. Links zu unterscheiden und auswerten zu können. 

 

Und schon sind Sie fertig! Jedes Mal, wenn ein Besucher Ihre Website aufruft, werden jetzt Daten an Google Analytics übermittelt. Dort werden sie gesammelt und aufbereitet, damit Sie über Ihr GA Konto darauf zugreifen können.  

 

Die GA-Freischaltung für die IBE geht ganz ähnlich, da die meisten Anbieter eine Verbindung zu GA unterstützen. Bei Hotel-Spider müssen Sie einfach Ihren Tracking Code im Extranet eingeben, speichern, und schon kann GA Daten über das Nutzerverhalten auf der IBE sammeln.  

 

Rufen Sie zum Schluss Ihre Website sowie die IBE auf und machen Sie eine Testbuchung. Wenn beides in GA angezeigt wird, ist alles richtig eingerichtet.  

 

Warum Ihre Hotel-Websitedaten so wichtig sind 

 

Marketing kostet Zeit und Geld, egal ob Sie mit traditionellen Medien, sozialen Netzwerken oder mit Online-Anzeigen arbeiten. Diese Investitionen müssen durch entsprechende Resultate gerechtfertigt werden.  

 

Google Analytics hilft Ihnen dabei. Das Tool ermöglicht Ihnen nämlich, die Ergebnisse Ihrer Marketingaktivitäten zu messen und zu verstehen. So erkennen Sie, wo es gut läuft und wo Sie Ihre Herangehensweise anpassen sollten.  

 

Hier dürfen Sie sich etwas von eCommerce-Unternehmen abschauen. Sie untersuchen laufend das Nutzerverhalten und woher ihre Seitenaufrufe kommen, um jedes Element der Kundenerfahrung immer weiter zu optimieren. Wenn auch Sie Ihre Daten sammeln und die richtigen Fragen dazu stellen, können Sie Ihre Hotel-Website nach diesem Prinzip überarbeiten und mehr Direktbuchungen erzielen.  

 

Die wichtigsten Daten von Google Analytics 

 

In Google Analytics werden extrem viele Daten präsentiert. Das kann schnell unübersichtlich werden. Konzentrieren Sie sich auf das Wesentliche, um neue Bereiche mit Potenzial aufzudecken.  

 

Wichtige Informationen über Ihre Websitebesucher 

In der Zielgruppenübersicht finden Sie alles, was Sie über die Nutzer Ihrer Website wissen müssen. Dort erfahren Sie, woher Ihre Seitenaufrufe kommen, welche Seiten Ihre Besucher aufrufen, und wo sie wieder abspringen. Außerdem können Sie Daten aus verschiedenen Zeiträumen vergleichen.  

 

So können Sie unter anderem Rückschlüsse über folgende Punkte ziehen: 

 

  • Dienstleistungen, für die sich Ihre Gäste am meisten interessieren 

  • Informationen, die für Ihre Gäste wichtig sind 

  • Welche Seiten für Ihre Besucher schwierig zu navigieren sind (oft die Seiten mit der höchsten Absprungrate) 

  • Kampagnen und Medienkanäle, die den meisten Traffic bringen 

 

Nutzen Sie diese Informationen, um Ihre Website gezielt dort zu optimieren, wo der größte Bedarf ist.  

 

Außerdem zeigen Ihnen die Daten, welche Marketinginitiativen für Sie am besten funktionieren. Das gibt Ihnen die Möglichkeit, erfolgreiche Konzepte beizubehalten und andere zu überarbeiten.  

 

 

 

 

Ein Überblick über Konversionen 

 

Bei Konversionen sind ähnliche Fragen wie oben wichtig. Sehen Sie sich an, woher Ihr Umsatz kommt, und welche Traffic-Quellen am lukrativsten sind. Gibt es Möglichkeiten, sich darauf zu konzentrieren und durch gezielte Werbung oder Angebote noch bessere Resultate zu erzielen? Vielleicht gibt es auch Besuchergruppen, die Sie noch besser ansprechen könnten, um sie häufiger für sich zu gewinnen. 

 

Nachdem Sie sich die Konversionen Ihrer Website allgemein angesehen haben, zoomen Sie auf die Konversionen der IBE. Analysieren Sie jeden Buchungsabschnitt und die dazugehörige Seite der IBE. 

 

Wo springen Besucher ab? Wie kann das durch Änderung der Texte, Buttons oder des Layouts vermieden werden? Nutzen Sie A/B-Tests, um verschiedene Optionen zu testen und die beste Lösung für Ihre IBE zu finden.  

 

 

 

 

Google Analytics geht neue Wege 

 

Ab Juli 2023 gibt es das neue Google Analytics 4. Es wird das aktuelle Google Analytics ersetzen und Daten auf eine komplett neue Art verarbeiten. Ein wichtiger Grund für dieses Update ist der Wegfall von Cookies zum Ende 2022.  

 

Glücklicherweise können Sie sich ganz einfach auf die Umstellung vorbereiten. Schon jetzt haben Sie die Möglichkeit, Google Analytics 4 zu aktivieren. Lassen Sie beide Versionen parallel laufen, damit das neue System schon jetzt beginnen kann, Daten zu sammeln. So können Sie ab der endgültigen Umstellung im Juli 2023 schon mit Daten von einem ganzen Jahr arbeiten.  

 

Auch wenn Google Analytics im ersten Moment unübersichtlich und kompliziert erscheinen mag, sollten Ihnen diese Tipps helfen, richtig mit diesem wertvollen Tool umzugehen.  

 

Dann steht datengestützten Entscheidungen bei der Optimierung Ihrer Website und Ihrer Marketingstrategien nichts mehr im Weg.  

 

Auch die Zunahme der begehrten Direktbuchungen wird dann nicht mehr lange auf sich warten lassen.  

 

Also los geht’s! Welche Datensätze nehmen Sie als Erstes unter die Lupe, um Ihren Direktvertrieb zu optimieren? 

Abonnieren Sie unseren Newsletter
Wir teilen unser Wissen seit Jahren mit unserer Community, seit Anfang dieses Jahres können Sie auch einmal im Monat live dabei sein, mitdiskutieren und Ihre Fragen stellen.
Hotel-Tech | 03.08.2022
SEO kann auch einfach sein! Erfahren Sie von unseren Experten, welche unkomplizierten Schritte Ihre Hotel-Website für Gäste und Suchmaschinen attraktiver machen.
Hotel-Tech | 18.07.2022
Virtuelle Realität, neue Bezahlprozesse und verbesserte Business Intelligence: im neuen Hotel-Techie-Video erfahren Sie von Experten auf dem Hospitality Summit, was sich in der Hotellerie alles tut.
Hotel-Tech | 11.08.2022

Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung unserer Cookies zu. Mehr erfahren